True costs - der wahre Preis der Lebensmittel - hybride Veranstaltung für Teilnehmenden von nah und fern-

Studientag des KDFB-Landesbildungswerkes in Kooperation mit dem Kompetenzforum Eine Welt - globale Verantwortung und Misereor München in München und auch online

Die Preise der Lebensmittel in unseren Supermärkten spiegeln nicht alle entstehenden Kosten während der Produktion wider. Nicht einberechnet sind die ökologischen und sozialen Folgekosten.
Im Nachhinein schlagen die Schäden an der Umwelt und dem Gemeinwohl, welche durch günstige Produktionsweisen entstehen, stark zu Buche.
Oft spüren die Menschen in den Produktionsländern im globalen Süden die größten Nachwirkungen.
Die Zerstörung von Ökosystemen oder gesundheitliche Schäden von Anrainer*innen gehen bei der Preisbildung nicht in die Kalkulation ein - weder bei der Erzeugung, noch beim Handel.
Es gibt mittlerweile Ansätze und staatlich geförderte Forschungsprojekte, die diese versteckten, aber wahren Kosten unserer Lebensmittel ermitteln.
Was das einerseits für uns als Verbraucher*innen, andererseits für die Menschen im Süden bedeutet, welche Lösungsansätze es dazu gibt und was wir als Einzelne dafür tun können, soll dieser Studientag beleuchten. Dazu haben wir die verschiedensten Akteure eingeladen.

Dabei sind mit Impulsreferaten am Vormittag:
Markus Wolter, Misereor (Fachreferent für Landwirtschaft und (Welt-)Ernährung
Isabella Timm-Guri, Bayerischer Bauernverband (Direktorin für Erzeugung und Vermarktung, Preispolitik des Einzelhandels)
Maria Wittmann, Landwirtin, Vorstandsmitglied der Landfrauenvereinigung

und auf dem Podium am Nachmittag:
Maria Noichl ( SPD) , Mitglied des Europäischen Parlamentes mit Schwerpunkt im Bereich Landwirtschaft und Gleichberechtigung
Sebastian Lesch, Leiter des Landwirtschaftsreferats im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Daniela Schmid, Tollwood Umweltprojekte
Isabella Hirsch, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Bayern (AbL )

Moderation: Barbara J. Th. Schmidt, Leiterin Bildungshaus LVHS Niederalteich

Die Veranstaltung wird unterstützt mit einer Projektförderung nach dem Bayerischen Erwachsenenbildungsförderungsgesetz.

Termin: Sa 08.10.2022, 10:00 - 16:00 Uhr

Ort: Veranstaltung findet online via zoom statt

Preis: für Mitglieder im KDFB: 15€ , für alle anderen: 30€

Anmeldung bis: 01.10.2022

  genügend Plätze frei. Bitte melden Sie sich an.

Hinweis: Mit der Anmeldung hier sind Sie dann angemeldet für die Version online und nehmen von zu Hause aus am Geschehen teil

Leitung:

Beate Angele

Anmeldung

Geben Sie bitte Ihre vollständige Postadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir Sie bei eventuellen Rückfragen erreichen können. Ohne diese Angaben ist eine Anmeldung nicht gültig!

Wählen Sie zwischen:

Einzelanmeldung
Sammelanmeldung

Einzelanmeldung

Sammelanmeldung, um mehrere Anmeldungen - zum Beispiel für einen Diözesanverband/ Zweigverein oder eine andere Gruppe – einzugeben.

Ich melde insgesamt, inklusive mir, Teilnehmerinnen an.

Wer mehrere Personen anmeldet, bestätigt: Ich habe im Vorfeld die Erlaubnis bzw. Vollmacht der in der Sammelanmeldung registrierten Teilnehmerinnen eingeholt und darf die Anmeldung in deren Namen durchführen. Der Speicherung und Weitergabe der personenbezogenen Daten, die für die Veranstaltungsorganisation notwendig sind, wurde zugestimmt.

Ihre Daten 1. Teilnehmerin
Frau: Herr:
Ja: Nein:

Bitte bringen Sie Ihren Mitgliedsausweis zum Seminar mit. Wir behalten uns vor, die Ausweise stichprobenartig zu überprüfen. Vielen Dank.

SEPA Lastschriftmandat

Die Teilnahmegebühr wird mittels SEPA-Lastschriftverfahren durch das Bildungswerk des Bayerischen Landesverbandes des KDFB e.V. vom angegebenen Konto 5 Werktage vor Beginn der Veranstaltung eingezogen.
Die Übertragung der Daten erfolgt durch eine sichere (SSL) Verbindung.
Das Lastschrifteinzugsverfahren wird mit der Gläubiger-Identifikationsnummer DE26 ZZZ 0000 1099 384 durchgeführt und ist für Sie sicher und bequem.
Die Vorteile für Sie sind:

  • Die Teilnahmegebühr wird nach Beginn der Veranstaltung abgebucht.
  • Sie versäumen keine Zahlungsfrist und müssen nichts weiter veranlassen.
  • Sie erhalten automatisch eine Zahlungsbestätigung.
  • Wenn die Veranstaltung ausfällt, erfolgt kein Einzug bzw. Rückerstattung.
  • Sie können der Abbuchung innerhalb von 8 Wochen bei Ihrem Geldinstitut widersprechen, falls sie zu Unrecht erfolgt sein sollte.
Adresse Teilnehmer 1 (oben genannt)
an folgende abweichende Adresse:
Ja: Nein:

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden anerkannt.

Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen *:

Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen *:

Ja: Nein:

Bitte beachten Sie, dass Sie nach erfolgreicher Anmeldung eine automatisierte Anmeldebestätigung erhalten.
Bei Sammelanmeldungen erhalten Sie eine E-Mail pro Teilnehmer*in.

Sollten Sie diese nicht erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner/Papierkorb. Insbesondere bei Sammelanmeldungen kommt es hier manchmal zu Spammails.
Ansonsten melden Sie sich gerne bei uns!

Zurück