Trauer und Trauma

Fortbildung Trauerbegleitung

+ Sensibler Umgang mit traumatischen Erfahrungen
+ Wichtige Hintergrundinformationen
+ Konkrete Übungen für die Praxis

Als TrauerbegleiterInnen sind wir vertraut im Umgang mit Verlust und Trauer. Immer mehr verbreitet sich auch das Wissen aus der Psychotraumatologie, dass Trauerreaktionen in einigen Fällen mit Traumatisierung einhergehen können. Wenn Trauer und Trauma zusammentreffen, kann der Trauerprozess oft nicht in Gang kommen, weil das Trauma eigene Bewältigungsstrategien einfordert.

Die Referentin arbeitet mit traumatisierten Menschen und erlebt in der Alltagspraxis oft, wie sich die Phänomene überlappen.

Inhalte des Seminares sind:
- Grundlagen der Traumatologie: Wie kann man ein Trauma erkennen?
- Unterscheidungsmerkmale von Trauer und Trauma
- Gesprächsführung mit traumatisierten Menschen
- Übungen aus der Stabilisierungsarbeit, die auch in der Trauerbegleitung einsetzbar sind

Termin: Fr 26.10.2018, 14:30 Uhr - Sa 27.10.2018, 16:30 Uhr

Ort: spektrum KIRCHE - Exerzitien und Bildungshaus auf Mariahilf, Schärdinger Str. 6, 94030 Passau

Preis: KDFB-Mitglieder 120 Euro / Nicht-Mitglieder 160 Euro (inkl. Übernachtung im EZ und Verpflegung)

Anmeldung: Kurs ist leider bereits ausgebucht. Wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Seeger: seeger@frauenbund-bayern.de, falls Sie sich für möglicherweise frei werdende Plätze auf die Warteliste setzen lassen möchten.

Referentin:

Silvia Mader, Dipl.-Sozialpädagogin

Leitung:

Gertrud Ströbele