Basis-Schulung für MittagsbetreuerInnen - Osterhofen

Seit Jahren wird die Nachmittagsbetreuung in der Grundschule kontinuierlich ausgebaut und zeitlich ausgedehnt. Immer mehr Frauen (und Männer) arbeiten in diesem Feld. Damit ihnen der Spaß an der Arbeit mit den Kindern im Tumult des Alltags nicht verloren geht, führen wir unsere Schulung, die speziell auf die Bedürfnisse von MittagsbetreuerInnen abgestimmt ist, auch weiterhin fort.
Nach Absprache mit dem Kultusministerium auch gegeignet für Betreuungskräfte der Offenen Ganztagsschulen

Themenschwerpunkte sind:
+ Klärung wichtiger Fragen aus den Bereichen Pädagogik, Aufsichtspflicht und Rahmenbedingungen
+ Wissensvertiefung in Gruppendynamik, Kommunikation und Konfliktlösung
+ Kompetenztraining im Hinblick auf Grenzen erleben und Grenzen setzen
+ Anregungen zur Gestaltung der Zeit mit den Kindern, sinnvolle Gestaltung der Hausaufgabebetreuung

Unser Ziel ist es, Ihnen als MittagsbetreuerIn Sicherheit im Umgang mit den Kindern und in rechtlichen Fragen zu geben sowie Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Damit die Motivation und der Spaß am Zusammensein mit den Kindern erhalten bleibt.

Organisatorisches: Eine Basisschulung erstreckt sich über vier Samstage. Die Schulung schließt nach lückenloser Teilnahme mit einem Zertifikat, das Sie dem Arbeitgeber vorlegen können.

Termin: jeweils Sa. 19.9./ 10.10./ 24.10. und 14.11.2020

Ort: Pfarrheim St. Margareta, Hauptstraße 63 A, 94486 Osterhofen

Link zu Google Maps

Preis: 210 Euro / KDFB-Mitglieder 180 Euro (für vier Samstage) für vier Samstage

Anmeldung: Kurs ist leider bereits ausgebucht. Wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Seeger: seeger@frauenbund-bayern.de, falls Sie sich für möglicherweise frei werdende Plätze auf die Warteliste setzen lassen möchten.

Hinweis: Anmeldeschluss: 30.07.2020; Veranstaltungszeit jeweils 9:30 bis 17:30 Uhr. Bei erfolgreicher Teilnahme an allen vier Blöcken erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe:

Referentinnen und Leitung:

Ulrike Mayer, Erzieherin, Kunsttherapeutin
Evi Söltl, Diplom Sozialpädagogin
Karin Forstmair, Diplom Sozialpädagogin