Konflikte selbstbewusst und wertschätzend lösen

Führungskräfteschulung

Wenn Sie im Frauenbund eine Führungsaufgabe übernehmen können auch schwierige, konfliktbehaftete Gespräche auf der Tagesordnung stehen: Beratung von Zweigvereinen bei drohende Auflösungen, Uneinigkeit in der Vorstandschaft, um nur einige zu nennen.
Hier ist es von Vorteil, wenn Sie sich selbst und andere gut einschätzen können. Eine gelassene, wertschätzende und offene Haltung fällt schwer, wenn das Gegenüber einen wunden Punkt erwischt - ebenso wird sich meine Gesprächspartnerin meinen Argumenten verschließen, wenn ich sie (bewusst oder unbewusst) "auf die Palme" bringe. Eine Klärung des Konflikts auf der Sachebene wird damit umso schwieriger.
Doch wie kann ich verstehen, wie wir "ticken"? Und wie gelingt ein gutes Miteinander?

Im Seminar lernen Sie auf der Basis des DISG-Modells die unterschiedlichen Persönlichkeitstypen und ihr Verhalten kennen.
Dabei steht die Abkürzung DISG für Dominant, Initiativ, Stetig, Gewissenhaft. Das DISG-Modell ist ein Instrument, um mit Hilfe von einfachen Fragebögen sich selbst und seine Führungsqualitäten kennen zu lernen. Ebenso gibt es Aufschluss über die bevorzugten eigenen und fremden Strategien in Konfliktgesprächen und über die Art wie Feedback gegeben bzw. angenommen wird.
Auf der Grundlage des Fragebogens, der im Seminar bearbeitet wird, kommen Sie zu einer Einschätzung Ihrer eigenen Stärken und erfahren viel über andere Persönlichkeitstypen.
In vielen praktischen Übungen können Sie die Erkenntnisse umsetzen und neue Verhaltensweisen ausprobieren.

Lernen Sie sich und andere neu kennen und kommen Sie auch in schwierigen Gesprächssituationen selbstbewusst und wertschätzend zu guten Ergebnissen.

Termin: Fr 25.06.2021, 14:00 Uhr - Sa 26.06.2021, 16:00 Uhr

Ort: Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg

Link zu Google Maps

Preis: 190 € /KDFB Mitglieder 140 €, jew. zzgl. 27 € für den DISG-Fragebogen (inkl. Auswertung)

Anmeldung bis: 19.05.2021

Referentin:

Dr. Michaela Reißfelder-Zessin, Organisationsberaterin

Leitung:

Walburga Wittmann, Vorsitzende des Bildungswerks des KDFB Bayern

Anmeldung

Geben Sie bitte Ihre vollständige Postadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir Sie bei eventuellen Rückfragen erreichen können. Ohne diese Angaben ist eine Anmeldung nicht gültig!

Wählen Sie zwischen:

Einzelanmeldung
Sammelanmeldung

Einzelanmeldung

Sammelanmeldung, um mehrere Anmeldungen - zum Beispiel für einen Diözesanverband/ Zweigverein oder eine andere Gruppe – einzugeben

Ich melde insgesamt Teilnehmerinnen an.

Wer mehrere Personen anmeldet, bestätigt: Ich habe im Vorfeld die Erlaubnis bzw. Vollmacht der in der Sammelanmeldung registrierten Teilnehmerinnen eingeholt und darf die Anmeldung in deren Namen durchführen. Der Speicherung und Weitergabe der personenbezogenen Daten, die für die Veranstaltungsorganisation notwendig sind, wurde zugestimmt.

Ihre Daten 1. Teilnehmerin
Ja: Nein:
 SEPA Lastschriftmandat:
 Rechnung (Rechnungsstellung nur an Träger):
SEPA Lastschriftmandat

Die Teilnahmegebühr wird mittels SEPA-Lastschriftverfahren durch das Bildungswerk des Bayerischen Landesverbandes des KDFB e.V. vom angegebenen Konto 5 Werktage vor Beginn der Veranstaltung eingezogen.
Die Übertragung der Daten erfolgt durch eine sichere (SSL) Verbindung.

Ja: Nein:
Rechnung

Die Rechnung senden wir Ihnen nach dem Anmeldeschluss per E-Mail zu.
Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung auf das Konto des Bildungswerks. Bei Absage einer Veranstaltung durch das Bildungswerk werden bereits bezahlte Veranstaltungsgebühren zurück erstattet.

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden anerkannt.

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen (AGB):

Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen:

Ja: Nein:

Bitte beachten Sie, dass Sie nach erfolgreicher Anmeldung eine automatisierte Anmeldebestätigung erhalten.
Sollten Sie diese nicht erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner. Ansonsten melden Sie sich gerne bei uns.

Zurück