WEM GEHÖRT DAS LAND? Eine Frage der Gerechtigkeit!

Online-Seminar in Kooperation mit dem KDFB Landesverband Bayern, der Bayerischen Landfrauenvereinigung des KDFB und MISEREOR in Bayern

Landnutzungskonflikte, Bodenspekulation und Landraub bleiben weltweit aktuelle Themen. Grund und Boden lassen sich nicht beliebig vermehren. Als knappes Gut wird er zunehmend zum Spekulationsobjekt. Es geht um Existenzen und die Frage nach Eigentum im Umgang mit Land und Gemeingütern. Hierzulande werden immer mehr bäuerliche Betriebe, insbesondere Familienbetriebe, aufgegeben, verpachtet, verkauft.
In anderen Ländern werden Indigene oder Familien ohne Landbesitzurkunden von ihren Territorien vertrieben. Weltweit konzentriert sich der Landbesitz immer mehr in der Hand von Großgrundbesitzern, Konzernen und Investoren. Was heißt das für uns? Wem gehört das Land, auf dem wir leben, das uns ernährt und das unserer Erholung dient? Und wie steht es um Landbesitz von Frauen?

Tagungsprogramm, Mittwoch, 9. Juni 2021

13:00 Uhr Begrüßung, Vorstellungsrunde
13:15 Uhr Thematische Einführung
Referent*innen:
Aneth Lwakatare, Juristin, ELCT in Tansania, Mission Eine Welt
Markus Wolter, MISEREOR, Referent für Landwirtschaft und Ernährung

14:50 Uhr Impulsvorträge: Landnutzungskonflikte
anschließende Fragerunde und Diskussion

Bayerische Agrarstruktur, Bodenrecht und Flächenkonkurrenz
Anton Dippold, Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Kirchliche Liegenschaften - Verantwortung und Einflussmöglichkeiten
Lisa Amon, Nachhaltigkeitsreferentin im Bistum Eichstätt:

Bodenspekulation und Bodenreform
Anna Cavazzini, Bündnis 90/ Die Grünen

Landnutzungskonflikte in Lateinamerika
Juliana Schulte-Wieschen, Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat

17:00 Uhr Pause
19:00 Uhr Spiritueller Tagesabschluss

Donnerstag, 10. Juni 2021

9:00 Uhr Morgenimpuls
9:30 Uhr Infokarussell: Praxisbeispiele und Lösungsansätze

Dr. Monika Arzberger, Mediatorin: Vielfalt der Landnutzungskonflikte und Flächenkonkurrenz auf dem Land

Beatrix Enzenbach, Interessengemeinschaft Waldbesitzerinnen in Bayern: Wald in Frauenhand, Wald im Spannungsfeld zwischen Nutzung und Gemeinwohlorientierung mit Blick auf europäische Nachbarländer

P. Roberto Turyamureeba MCCJ, Erzbischöfliches Ordinariat - Referat Weltkirche: Einblicke in Frauenleben und Landkonflikte in Afrika (Senegal, Uganda, …)

Barbara Schmidt, Leiterin MISEREOR Bayern und Sabine Slawik, Kompetenzforum Eine Welt - Globale Verantwortung: Das Lieferkettengesetz in Deutschland und in der EU - Lösung gegen menschenunwürdige Produktionszustände?

11:00 Uhr Pause
11:20 Uhr Workshops: Damit sich was bewegt!

Stationen-Weg "Zukunft braucht Veränderung" von MISEREOR: Methode zur Verbindung globaler Herausforderungen mit spiritueller Besinnung und politischem Engagement
KDFB Aktionswoche 2021 zur "Schöpfungsverantwortung": Ideensammlung - mit Gedanken aus dem Online-Seminar
Quiz "Wem gehört das Land?"

Anregung für die Bildungsarbeit im Verband
12:25 Uhr Blitzlichtrunde
13:00 Uhr Abschluss

Termin: Mi 09.06.2021, 13:00 Uhr - Do 10.06.2021, 13:00 Uhr

Ort: Wegen der SARS-CoV-2 Infektionslage findet die Veranstaltung online und nicht in präsenz statt.

Preis: 20 Euro

Anmeldung bis: 07.06.2021

Das Online-Seminar findet statt, eine Anmeldung nach dem Anmeldeschluss ist noch möglich!

  genügend Plätze frei. Bitte melden Sie sich an.

Hinweis: Das Seminar wird mit der Videokonferenz-Software "zoom" durchgeführt.. Spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie per E-Mail den Link zu Ihrem "virtuellen Veranstaltungsraum".

Leitung:

Beate Angele, Vorsitzende des Kompetenzforums Eine Welt - Globale Verantwortung
Christa Reiterer, Landesvorsitzende der Bayerischen Landfrauenvereinigung;
Barbara Schmidt, Leiterin MISEREOR in Bayern
Sabine Slawik, stellv. Vorsitzende im Bildungswerk des KDFB Bayern

Anmeldung

Geben Sie bitte Ihre vollständige Postadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir Sie bei eventuellen Rückfragen erreichen können. Ohne diese Angaben ist eine Anmeldung nicht gültig!

Wählen Sie zwischen:

Einzelanmeldung
Sammelanmeldung

Einzelanmeldung

Sammelanmeldung, um mehrere Anmeldungen - zum Beispiel für einen Diözesanverband/ Zweigverein oder eine andere Gruppe – einzugeben

Ich melde insgesamt Teilnehmerinnen an.

Wer mehrere Personen anmeldet, bestätigt: Ich habe im Vorfeld die Erlaubnis bzw. Vollmacht der in der Sammelanmeldung registrierten Teilnehmerinnen eingeholt und darf die Anmeldung in deren Namen durchführen. Der Speicherung und Weitergabe der personenbezogenen Daten, die für die Veranstaltungsorganisation notwendig sind, wurde zugestimmt.

Ihre Daten 1. Teilnehmerin
Frau: Herr:
Ja: Nein:

Bitte bringen Sie Ihren Mitgliedsausweis zum Seminar mit. Wir behalten uns vor, die Ausweise stichprobenartig zu überprüfen. Vielen Dank.

 SEPA Lastschriftmandat:
 Rechnung (Rechnungsstellung nur an Träger):
SEPA Lastschriftmandat

Die Teilnahmegebühr wird mittels SEPA-Lastschriftverfahren durch das Bildungswerk des Bayerischen Landesverbandes des KDFB e.V. vom angegebenen Konto 5 Werktage vor Beginn der Veranstaltung eingezogen.
Die Übertragung der Daten erfolgt durch eine sichere (SSL) Verbindung.

Ja: Nein:
Rechnung

Die Rechnung senden wir Ihnen nach dem Anmeldeschluss per E-Mail zu.
Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung auf das Konto des Bildungswerks. Bei Absage einer Veranstaltung durch das Bildungswerk werden bereits bezahlte Veranstaltungsgebühren zurück erstattet.

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden anerkannt.

Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen:

Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen:

Ja: Nein:

Bitte beachten Sie, dass Sie nach erfolgreicher Anmeldung eine automatisierte Anmeldebestätigung erhalten.
Sollten Sie diese nicht erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner. Ansonsten melden Sie sich gerne bei uns.

Zurück